Was(s)erleben im Naturpark Weissensee

Eintauchen, um gänzlich in die Natur abzutauchen: Auf der Abenteuerwanderung entlang des Weissensee-Ostufers bis zum wildromantischen Silbergrabenbach werden Wald und Wiesen durchstreift, mit der Lupe die kleinsten Bewohner des Waldes ausfindig gemacht und das Leben am türkisblauen Seeufer und glitzernden Bachläufen hautnah beobachtet.

Art der Tour
Genusstour
Ausgangspunkt
Gemeinde Stockenboi/Weissensee/Ostufer Schiffsanlegestelle, großer Parkplatz, Kreisverkehr
Startzeit
9:30 Uhr
Strecke (km)
2,5 km
Dauer
2,5 Stunden
Beste Jahreszeit
Mai bis Oktober
Tourenbewertung
Technik
einfach
 
schwierig
Kondition
einfach
 
schwierig
Abenteuer
ok
 
 
 
 
 
 
überwältigend
Landschaft
ok
 
 
 
 
 
 
überwältigend
Schwierigkeit
Einfach
Meereshöhe
min. 930 m / max. 930 m
Sprachen
  • Deutsch
Höhendifferenz (m)
35 m / Aufstieg 35 m / Abstieg 35 m
  • Weissensee Ostufer

  • Was(s)erleben im Naturpark Weissensee

    Foto: Christopher Puntigam
  • Was(s)erleben im Naturpark Weissensee

    Foto: Christopher Puntigam
  • Was(s)erleben im Naturpark Weissensee

    Foto: Christopher Puntigam

Tourenbeschreibung

Schon die goldenen Morgenstunden am Ostufer des Weissensees zu erleben lohnt sich, wenn die Südsonne das Wasser schier leuchten lässt. Und so strahlend wie das Glitzern des Sees werden auch unserer Gesichter sein, in voller Vorfreude auf einen erlebnisreichen Tag in der Natur. Gemeinsam die klare Alpenluft riechen und die „wilden Kräuter“ der umliegenden Seewiesen verkosten, das alles zaubert glückliche Kindheitserinnerungen in uns hervor. Ein Hauch von vergangener Zeit und doch so greifbar nah. Entlang des Seelehrpfades genießt man dabei den Blick auf das türkisblaue Wasser, während ich Spannendes über den See und seine Umwelt erzähle. Wenig später verlassen wir die  gewohnten Pfade und gelangen in der Mitte der Wanderung auf das Flussbecken des Sibergrabenbaches. Barfuß im Flussbett stehend werden nun die Kleinstlebewesen im kristallklaren Gebirgsbach genau unter die Lupe genommen. Der Rückweg führt nach so vielen Abenteueren schließlich zum Naturpark-Strandbad der Gemeinde Stockenboi, wo nach einem Sprung in das warme Seewasser des Weißensees einem genussvollen Einkehrschwung dank der einzigartigen Alpen-Adria-Küche des Südens nichts im Weg steht. 

Hütten/Einkehrmöglichkeiten

  • Ronacher`s Einkehr  
  • Dolomitenblick
  • Weißensee Schifffahrt/ Bootsverleih 

Besondere Plätze/Sehenswertes

  • Seelehrpfad Gemeinde Stockenboi
  • Strandbad der Gemeinde Stockenboi ,Tauchschule Dive-World direkt im Strandbad
  • Norduferwanderweg / keine Durchzugstraße
  • Gosariawiese/Wohnzimmer der Natur Holzschaukel am See
  • Gasthof Weißenbacher Fischfossil

Besondere Hinweise

Notwendige Ausrüstung, besondere Anforderungen, ...
Gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Getränke